Tatortzeit mit „Die Ballade von Cenk und Valerie“

Heute Abend ist es endlich wieder soweit: Nach der langen Pause zeigt die ARD um 20.15 Uhr wieder eine Tatort Premiere. Diese Woche dreht sich alles um „Die Ballade von Cenk und Valerie“ und somit um Kommissar Cenk Batus letzten Fall. Und die heutige Tatortfolge wartet wieder mit allem auf, was das Krimiherz höher schlagen lässt: Intrigen, geplante Morde und jeder Menge Spannung.

Der Tatortkommissar Cenk Batus (Mehmet Kurtulus) hat in der heutigen Folge seinen letzten Auftrag. Dieser führt ihn hinter die Kulissen der Finanzwelt. Cenk ist einer von mehreren verdeckten Ermittlern, die mit dem Ziel in Banken eingeschleust wurden, illegale Finanzgeschäfte aufzudecken und konkrete Beweise zu beschaffen.

Hauptverdächtiger wird schnell Andreas Dobler (Christoph Letkowski), ein junger und besonders skrupelloser Trader. Cenk beobachtet ein geheimes Treffen zwischen Dobler und der mysteriösen Valerie (Corinna Harfouch), die vor 20 Jahren eine weltweit gesuchte Auftragskillerin war. Nun ist die seltsame Frau zurückgekehrt, um todkrank noch einen letzten Auftrag durchzuführen: die Ermordung von Bundeskanzler Grasshof (Kai Wiesinger). Kann Cenk rechtzeitig eingreifen und die Intrige aufdecken? Oder kommen seine Bemühungen zu spät und er scheitert mit seinem letzten Fall?

Kilian (Jonas Nay) beruhigt seine Mutter Valerie (Corinna Harfouch) Foto: (c) NDR / Sandra Hoever

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.