Channing Tatum: Schwester schaut beim strippen zu!

Gibt es etwas Peinlicheres als diese Geschichte aus dem Leben von Channing Tatum? Wir alle wissen ja mittlerweile, dass der smarte Darsteller sich in seiner ersten Zeit in Hollywood als Stripper durchgeschlagen hat. Einen Film zu dieser Geschichte wird es ja auch im Kino geben. Doch das wahre Leben schreibt auch bei Channing Tatum die schönsten Geschichten. Wenn man einen solchen Job antritt, dann behält man diese Info doch eigentlich erst einmal für sich. Am wenigsten kann man wohl damit leben, wenn plötzlich Teile der Familie vor der Bühne stehen oder sitzen.

Bei Channing Tatum war es die eigene Schwester. Gegenüber „Access Hollywood“ berichtete er: „Ich war an meinem ersten Abend, als ich strippte. Meine Schwester und sechs ihrer Freundinnen kamen und es war furchtbar. Meine Schwester hat sich das erst gar nicht angeschaut, aber all ihre Freundinnen schauten zu und sie saßen in der ersten Reihe und ich dachte, dass die Pfadfinder-Nummer eine blöde Idee war.“

Am 16.08.2012 kommt „Magic Mike“ in die Kinos!

Channing Tatum Foto: (c) 2012 Concorde Filmverleih GmbH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.