GZSZ: John und Leon wollen Dreierbeziehung mit Pia

Wie heißt es so schön: Drei sind einer zuviel… Doch gilt das auch für die Liebe? Oder kann eine Dreiecksbeziehung funktionieren, wenn alle Beteiligten damit einverstanden sind und offen und ehrlich miteinander umgehen? Ich muss zugeben, dass ich da eher skeptisch bin – zu groß ist doch meist die Eifersucht. Nicht umsonst ist Monogamie die am weitesten verbreitete Beziehungsform. Doch ein Blick in andere Kulturen zeigt uns: Es geht auch anders… Doch kann dies auch in unserer westlichen Gesellschaft gelingen?

Während John (Felix von Jascheroff) und Leon (Daniel Fehlow) Pia (Isabell Horn) ihre Idee von einer Dreierbeziehung präsentieren, nimmt sie die beiden nicht ernst. Was für eine Schnapsidee! Als Leon und John schlafen, wird Pia wehmütig: So harmonisch war es schon lange nicht mehr zwischen ihnen. Sie weiß auch, dass der Zustand nicht von Dauer sein wird.

Tuner (Thomas Drechsel) drängt Jacky (Samia Dauenhauer), zur Probe zu fahren. Jacky greift zu einer Notlüge, um Tuner nicht von ihrem Scheitern berichten zu müssen. Zu ihrem Entsetzen besteht Tuner auf einen Arztbesuch. Jacky verstrickt sich mehr und mehr in Lügen.

Tanja (Senta-Sofia Delliponti) ist froh, Kurt (Tim Williams) endlich hinter sich gelassen zu haben und zwar ganz ohne Beschimpfungen. An ihrem Entschluss lässt sich auch nicht mehr rütteln, wie Kurt feststellen muss. Es ist zu spät – Tanja wollte einen Vater und der konnte er ihr nicht sein. Tanja fällt die Entscheidung aber nicht leicht und sie versucht, sich abzulenken.

Heute um 19:40 Uhr bei RTL – Gute Zeiten, schlechte Zeiten – Folge 5021

Kurt (Tim Wiliams, re.), Tanja (Senta-Sofia Delliponti) und Zac (Jascha Rust)
Foto: (c) RTL / Rolf Baumgartner