„Lost“-Star Matthew Fox: Knast oder Therapie?

Der „Lost“-Star Matthew Fox ist am 4. Mai in Bend, Oregon bei einer Polizeikontrolle dabei erwischt worden betrunken und ohne Führerschein Auto zu fahren (LooMee-tv berichtete bereits). Zum Glück ist nichts weiter passiert und niemand zu Schaden gekommen. Der Schauspieler hat sein Fehlverhalten auch sofort eingesehen und sich Anfang Juni schuldig bekannt. Im ersten Zug hat er nun ein Jahr lang Fahrverbot und muss sich auch vom Alkohol fernhalten. Nun bekommt Matthew Fox die Chance sich einem entsprechenden Therapie-Programm unterziehen und kann damit einer möglichen Haftstrafe entgehen. Der Bezirksstaatsanwalt Cliff Lu gab gegenüber „People.com“ bekannt:

„Er muss wegen Alkoholmissbrauchs zu einem Gutachter und jedes Programm, das dieser ihm empfiehlt, auch durchziehen“, erklärt Lu. „Wenn Fox dem nachkommt und die Therapie innerhalb eines Jahres beendet, wird die Klage gegen ihn wahrscheinlich fallengelassen.“

Ich denke, dass der Star diese Gelegenheit auf jeden Fall nutzen sollte. Denn Therapie statt Strafe halte ich in fast allen Fällen für die bessere Lösung. Und so einsichtig, wie sich Matthew Fox bis jetzt zeigte, denke ich, dass er mit so einem Programm auf jeden Fall gut an seinem Problem arbeiten kann…

Matthew Fox - 2007 ABC TV Upfronts Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.