Whitney Houston: Vernachlässigt ihr Ex Bobby Brown die gemeinsame Tochter Bobbi Kristina?

Nach dem Tod seiner Ex-Frau Whitney Houston werden wieder die negativ Schlagzeilen über Bobby Brown dicker. Bereits vor Jahren wurde der Sänger verurteilt, unter Drogeneinfluss zu stehen. Durch einen Medikamenten-Cokctail verstarb im Februar seine Ex-Frau Whitney Houston in einer Badewanne, sie ertrank. Jetzt kommen jedoch schwere Anschuldigungen auf. Er wird beschuldigt, seine Tochter Bobbi Kristina Brown zu vernachlässigen. Gegenüber dem Musiksender „MTV“ erzählte der Rapper kurz und bündig: „Sie ist mein kleines Mädchen und wird es auch immer sein. Sie tut, was sie tut und ich bin extrem stolz auf sie“.

Nach dem Tod von Whitney Houston scheint es der gemeinsamen Tochter Bobbi Kristina immer schlechter zu gehen. Zunächst musste sie den Tod ihrer Mutter verkraften, sie bekam einen Nervenzusammenbruch und kam in eine Klink; die umstrittende Beziehung mit Nick Gordon, dem Stiefsohn von Whitney Houston und dann auch noch der Ausstieg aus ihrer Reality-Soap.

Aber ist die Seele von Bobbi Kristina Brown nur noch ein löchriger Haufen Elend?! Für Bobby Brown scheint die Welt in Ordnung zu sein und die derzeitige Phase seiner Tochter ganz normal zu sein. „Sie schauspielert und macht Musik. Sie macht alles mögliche, um sich von ihrem Verlust abzulenken und zu erholen“, erzählt ihr Vater Bobby Brown und sagte weiter: „Ich meine unser Verlust“.

Bobby Brown sprach im Interview mit „WENN“ immer wieder von seiner Tochter und wie Stolz er auf sie sei.

Whitney Houston: Vernachlässigt ihr Ex Bobby Brown die gemeinsame Tochter Bobbi Kristina? - Promi Klatsch und Tratsch Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.