Demi Lovato bricht ihr Schweigen

Viele Jugendliche neigen dazu sich selber zu verletzten. Auch Stars wie Demi Lovato machen solche Phasen durch, doch nur wenige haben den Mut sich auch öffentlich dazu zu äußern, auch wenn es einigen anderen Menschen sicherlich helfen würde. Demi Lovato bricht nun ihr Schweigen und redet ganz offen über ihre schwere Zeit.

Demi Lovato erklärte jetzt, warum sie sich einst selbst verletzte. Die Sängerin und „X-Factor“-Jurorin verriet gegenüber dem „Self“-Magazin: „Es gab Zeiten, in denen ich mich so ängstlich gefühlt habe, fast, als ob ich aus meiner Haut herauskriechen müsste – das war so stark, dass ich etwas physisches erzeugen musste, dass beschreibt, wie ich mich innen gefühlt habe. Ich habe mich selbst verletzt, um meinen Kopf frei zu bekommen. Es war mir egal, was passiert. Ich hatte einfach keine Angst.“

Heute gilt Lovato als geheilt und hat auch Wege gefunden, gesünder mit ihren Gefühlen umzugehen. So sagte sie weiter: „Ich nehme mir Zeit für mich selbst und meditiere… Ich muss an meinen Problemen immer noch jeden Tag arbeiten.“

Demi Lovato - "Good Morning America" Foto: (c) Janet Mayer / PR Photos