Emma Stone vom britischen Akzent ihres Freundes Andrew Garfield überrascht

Los Angeles (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Schauspielerin Emma Stone ist sehr überrascht gewesen, als sie erstmals den britischen Akzent ihres Freundes Andrew Garfield hörte. Die Entdeckung machte die 23-Jährige nach eigenen Angaben erst nach Ende des Drehs für den Film „The Amazing Spider-Man“. „Als der Film fertig war, war ich überrascht seinen vollständigen britischen Akzent zu hören. Am Set haben wir natürlich immer nur mit US-amerikanischem Akzent gesprochen“, verriet Stone in einem Interview mit dem Magazin „ShortList“.

Garfield wurde als Sohn eines US-Amerikaners und einer Britin in Los Angeles geboren. Die Familie zog nach Großbritannien, als Garfield drei Jahre alt war, er wuchs in Epsom in Surrey auf. Stone und Garfield hatten sich beim Dreh des Films „The Amazing Spider-Man“ kennengelernt.

Emma Stone, Steve Rogers, Lizenz: dts-news.de/cc-by
Foto: Emma Stone, Steve Rogers, Lizenz: dts-news.de/cc-by