Gary Oldman arbeitet zu wenig!

Gary Oldman scheint in einem extrem menschlichen Dilemma zu stecken. Wo stecke ich meine verfügbare Energie eigentlich rein. Gary Oldman scheint sich für die Familie entschieden zu haben, denn auf der großen Leinwand ist er bei weitem nicht mehr so häufig zu finden wie noch vor zehn Jahren. Sind das alles nur Vermutungen? Ein guter Vater aber ein fauler Schauspieler?

Gary Oldman will ein guter Vater sein. Deshalb arbeitet der 54-Jährige weniger als er vielleicht will. Der Schauspieler hat aus seiner ersten Ehe mit Lesley Manville den heute 20-jährigen Sohn Alfie. Aus seiner Ehe mit Donya Fiorentino stammen der zwölfjährige Charlie und der 13-jährige Gulliver. Und weil Oldman das alleinige Sorgerecht für die beiden Jungs hat, entschied er sich, mehr zuhause zu sein.

Gary Oldman bleibt daheim!

Gegenüber der „Vogue“ sagte er: „Ich habe mir eine sehr simple Frage gestellt: Möchte ich ein Vater sein, der die ganze Zeit weg ist und arbeitet oder bin ich ein Vater, der zu Hause ist? Und ich habe mich entschieden, daheim zu bleiben.“

Übrigens: insgesamt war Gary Oldman drei Mal verheiratet. Von 1990 bis 1992 war Uma Thurman seine Ehefrau…

Gary Oldman - 84th Annual Academy Awards Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos