GZSZ: Lilly kämpft gegen peinliches Foto im Netz

Mobbing ist doch heutzutage leider schon in den Schulen keine Seltenheit mehr! Und gerade in en Tagen von Facebook gerne auch übers Internet! Genauso ist es Lilly (Iris Mareike Steen) ergangen. Sie schämt sich sehr für die peinlichen Fotos, die ein Mitschüler von ihr ins Internet gestellt hat. Ihr ehangeknackstes Selbstbewusstsein wird dadurch gänzlich zerstört. Doch sie beweist Mut und springt über ihren eigenen Schatten: Mutig geht sie auf den Klassenkamerad zu und bittet ihn, das Foto wieder zu löschen. Schlimm, wenn man dann die böse Überraschung erlebt wie Lilly: Sie feuert das Internet-Mobbing damit erst richtig an.

Im Zweifel ist Blut immer noch dicker als Wasser! Und diese alte Binsenweisheit zeigt sich auch bei Dominik (Raúl Richter). Er ist stolz, dass sein Vater trotz mangelnder Beweise um die Verurteilung Linostramis kämpft. Dominik möchte gern zum Gelingen des Prozesses beitragen, doch was kann er tun? Sein Versuch, Emily (Anne Menden) dazu zu bewegen, Kontakt zu Patrick (Björn Harras) aufzunehmen, scheitert. Doch dann kommt Hilfe aus unerwarteter Richtung – Tayfun (Tayfun Baydar) mischt sich ein und der Prozess scheint eine gute Wendung zu nehmen. Doch zu früh gefreut: Am 2.Prozesstag tritt Katrin (Ulrike Frank) in den Zeugenstand, um über ihr Verhältnis zu Carstensen zu sprechen. Doch ihre Aussage wird zum Fiasko: Katrin wird von den gegnerischen Anwälten schwer gedemütigt. Gerner (Wolfgang Bahro) will härtere Geschütze auffahren. Kann er damit das Blatt noch wenden, oder ist es zu spät?

Heute um 19:40 Uhr bei RTL – Gute Zeiten, schlechte Zeiten – Folge 5029

Tanja (Senta Sofia Delliponti, li.) und Lili (Iris Mareike Steen)
Foto: (c) RTL / Rolf Baumgartner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.