Milla Jovovich: Sie war schon immer anders!

Sie frisst Zombies zum Frühstück und ist eine der knallhärtesten weiblichen Action-Stars des Kinos: Milla Jovovich. Mit ihrer Rolle als „Alice“ ist sie zur Horrorfilm-Ikone aufgestiegen. Und das scheint sich schon früh abgezeichnet zu haben. Sie war nicht wie andere kleine Mädchen, sondern hatte schon ganz spezielle Vorlieben: Milla Jovovich hat sich als junges Mädchen nie für Barbies interessiert.

Die Schauspielerin ist bekannt für ihre Action-Filme und dies begründete sich halt schon in ihrer frühsten Kindheit. Im Interview mit „Collider“ sagte die 36-Jährige: „Ich wuchs mit der Comic-Heldin She-Ra und den ‚ThunderCats‘ auf. 1985 oder 1986 gab es diese harten Comic-Heldinnen. Ich war ein Einzelkind und mein Vater wollte eigentlich einen Sohn – das war so in seiner Generation – und so ging es ins Kino, um Kung-Fu-Filme zu sehen und am Wochenende wurde Boxen im Fernsehen geschaut. Ich war die einzige, die es mit ihm sehen wollte. Ich konnte mit Barbies nie etwas anfangen.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.