Nicole Kidman mag es weniger perfekt!

Gerade unsere Schwächen machen uns liebenswert! Davon geht zumindest Nicole Kidman aus, denn sie ist einfach kein Fan von Perfektion. Die Schauspielerin ist der Ansicht, dass gerade kleine Makel Menschen anziehend und liebenswert machen. Natürlich können diese kleinen Fehler auch ganz schön auf die Nerven gehen, doch dies bedenkt Nicole Kidman gerade nicht.

Die 45-Jährige sagte der britischen Zeitschrift „Ok!“: „Ich bin ein Mensch, der sich zu anderen hingezogen fühlt, die nicht so perfekt sind. Ich finde sie interessanter. Ich möchte eine tiefe, intime und monogame Beziehung. Das will ich. Diesen Maßstab habe ich mir für mein Leben gesetzt.“ hat sie ein Rettersyndrom? Eher unwahrscheinlich, ihre Einstellung klingt eher reif und irgendwie auch sehr sympathisch, oder?

Nicole Kidman ist übrigens seit Juni 2006 mit Keith Urban verheiratet. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder. Wie unperfekt ist denn der eigene Mann dann wohl?