Stefan Dettl: Ab und an fühlt er sich wie ein Freak!

Ganz entspannt ist Stefan Dettl mit seiner Platte „Summer Of Love“ in die Charts eingestiegen. Und entspannt bleibt der Sänger eigentlich immer. Warum? Dazu Dettl im FirstNews-Interview: „Ich glaube, dass Bayern von Haus aus immer belächelt werden, dass es immer alles lustig ist, was die machen und was die sagen. Dann bist zu eh ganz entspannt. Wir wissen, dass wir Bayern auch clever sein können und nicht die coolsten sind, aber deswegen auch eine schöne Zeit haben.“

Ab und an, so Dettl, komme er sich aber schon vor wie ein Freak – weil die anderen unentspannt sind: „Also meistens haben die Menschen Angst vor uns (lacht). Ja, wenn man in der Lederhose dasteht, Barfuss. Ich bin neulich durch München gegangen – ich wohne auf dem Land und habe dann ein Hotel, wenn ich in München bin. Ich gehe dann so über den Bahnhof, über den Hauptbahnhof und bin halt Barfuss mit Lederhosen. Und dann standen vier, fünf Leute vor einem türkischen Geschäft, die dann weggegangen sind, also ‚geh weg, das ist ein Vollfreak, was macht der als nächstes oder so, beißt der uns‘. Um Gottes Willen. Du bist eher der Freak, wenn du Barfuss herumläufst.“

Stefan Dettl Foto: (c) FirstNews