Akte X : Geht es weiter?

Wenn in den 90ern die Agents Scully und Mulder auf der Spur der größten Verschwörung der amerikanischen Geschichte waren und nebenbei noch so allerlei mysteriöse und rätselhafte Fälle lösten, klebten wir alle an den Bildschirmen. „Akte X“ war einfach ein Knüller! Wer war der Raucher und was war denn mit Mulders Schwester genau passiert? Solche Fragen lockten Millionen an den Fernseher. Die Serie war auch ein wichtiger Begründer von anderen Mysteryserien wie z.B. „Fringe“, „Lost“ oder „Haven“. Doch zu einem Ende der Serie ist es wirklich nie gekommen. Das könnte sich nun bald ändern.

Es sollte einen dritten Film zur Serie „Akte X“ geben. Dieser Meinung ist jedenfalls der ausführende Produzent Frank Spotnitz. Er möchte David Duchovny und Gillian Anderson unbedingt noch einmal als Mulder und Scully auf die große Leinwand bringen. Er sagte dem „Collider“ dazu: „Ich denke nicht, dass es zu spät ist, aber es sollte sehr bald passieren. Ich nerve immer noch jeden, den ich in die Finger bekomme, mit: ‚Lasst uns diesen Film machen, solange es noch möglich ist!‘ Ich denke, alle sollten deshalb an 20th Century Fox schreiben. Ich sage jetzt schon seit Jahren, dass ich es für ein kulturelles Verbrechen halte, dass die Serie nie beendet wurde.“
Die ersten beiden „Akte X“-Filme kamen übrigens 1998 und 2008 in die Kinos. Der zweite Teil floppte allerdings an den Kinokassen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.