Anna-Maria Zimmermann: Ängste überwinden ist nicht leicht!

Wenn man Anna-Maria Zimmermann heute auf der Bühne sieht, dann erblickt man eine verdammt starke und vor allen Dingen auch selbstbewusste Frau. Doch gerade nach ihrem Unglück ist das eigentlich gar nicht selbstverständlich. Vor zwei Jahren wurde Anna-Maria Zimmermann bei einem Helikopter-Absturz schwer verletzt, ihr linker Arm ist bis heute gelähmt. Für die 23-Jährige kein Grund, nicht auf der Bühne zu stehen. Zumindest sieht sie das heute so. In einem bewegenden Interview zeigt sie wie es hinter der Fassade der Bühnenfigur ab und an aussieht.

„Am Anfang war es ein echtes Problem“, gesteht Anna-Maria Zimmermann im Interview mit der Zeitschrift „Meine Melodie“. Sie habe eine Riesenangst vor der Öffentlichkeit gehabt, weil sie keine perfekte Frau mehr sei. „Aber mittlerweile ist es so, dass die Menschen im Publikum mich tragen. Sie haben mir Mut gemacht, weiterzumachen.“

Es ist allerdings natürlich nicht so einfach das Erlebte immer in den Hintergrund zu drängen. In diesen schwachen Momenten liegt allerdings auch Kraft, „Dann wünsche ich mir, dass alles anders wäre und gönne mir zehn Minuten weinen“, gesteht die junge Frau. „Aber irgendwann lege ich den Schalter wieder um und sage: Es ist jetzt so – und es muss weitergehen.“

Anna Maria Zimmermann Foto: (c) René Schütter / LooMee TV