Bobby Brown: der Entzug klappt!

Bobby Brown will es noch einmal wissen. Der Aufenthalt in einer Entzugsklinik soll einen Wendepunkt im Leben des Ex von Whitney Houston markieren. Ob es was wird, ist eher fraglich. Bobby scheint eine natürliche Affinität zu Drogen und Alkohol zu haben. Bobby Brown geht es besser. Der Sänger, so sagt sein Manager, würde seinen Entzug sehr ernst nehmen. Brown hatte sich vor wenigen Tagen selbst in eine Entzugsklinik eingewiesen – wegen seinen Alkoholproblemen.

Nun ließ er durch seinen Sprecher ausrichten: „Mr. Brown nimmt seine Verpflichtung sehr ernst. Bobby geht es gut. Bobbys Kinder und seine Lieben sind sehr stolz auf ihn. Wir wissen es sehr zu schätzen, dass seine Fans für ihn beten und ihm alles Gute wünschen. Bobby ist psychisch wohlauf.“

Bobbi Kristina Brown sieht die Sachlage allerdings ein wenig anders. Sie sagte jetzt auf die Frage, ob ihr Vater seine Probleme in den Griff bekomme: „In den Griff bekommen trifft es nicht ganz. Absolut nicht.“ Später twitterte Bobbi: „Ich liebe meinen Vater, sehr sogar, und wünsche ihm alles Gute.“

Bobby Brown: der Entzug klappt! - Promi Klatsch und Tratsch Foto: (c) Travis Jourdain / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.