George Michael: Von nix kommt nix!

George Michael ist ein sehr geschäftstüchtiger Mann. Warum auch nicht? Im Musikbusiness mischt er schon seit Jahren ganz oben mit. Das hat er bestimmt nicht erreicht, indem er faul auf seiner Haut lag. Daher ist die ganze Aufregung um seine böse „Schleichwerbung“ doch etwas an den Haaren herbeigezogen. Alles nur wegen Olaympia!

George Michael ist halt ziemlich sauer! Warum? Weil ihm vorgeworfen wird, er hätte seinen Auftritt bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele dazu genutzt, seine neue Single zu promoten. Zunächst sang Michael seinen alten Hit „Freedom“, dann stimmte er am Sonntag „White Light“ an. Und weil nur sechs Minuten nach dem Auftritt von Michael ein Statement rausging, in dem es hieß, der Song sei ab sofort zu kaufen, regt man sich nun auf.

Doch Michael schlägt per „Twitter“ zurück: „Hatte eine großartige Zeit bei der Abschlussfeier! Ich hoffe, ihr lasst euch von der Presse und den Berichten über meine skandalöse ‚Promotion‘ nicht kirre machen. Pflichtet mir bei, wenn ich sage, sie sollen sich verp***en. Es war meine Chance, euch allen für eure Loyalität und eure Gebete zu danken, und ich habe sie genutzt. Ich bereue nichts.“

George Michael Press Conference Foto: (c) Solarpix / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.