Jennifer Garner: Samuel ist ein Muttersöhnchen!

Offenbar hat Jennifer Garner wenig Sorgen mit ihrem kleinen Sohn. Jennifer Garners Söhnchen Samuel macht der Schauspielerin keinen Kummer. Das sechs Monate alte Baby soll allerdings total auf seine Mama fixiert sein. Ist das nicht normal in dem Alter? Wird hier schon wieder ein Skandal gezüchtet?

Ein Freund von Jennifer Garner verriet dazu der Zeitschrift „Us Weekly“: „Er ist superentspannt und schwimmt mit dem Strom, ist aber ein totales Mamakind.“ Und auch die Schauspielerin soll eine ganz besondere Verbindung zu ihrem Sohn verspüren. So sagte der Insider weiter: „Samuel ist in einem Alter, in dem er anfängt, mehr zu machen. Er bereitet ihr so viel Freude und es ist eine ganz andere Erfahrung als mit den Mädchen.“

Sechs Monate! Er beginnt mehr zu machen und unterscheidet sich schon deutlich von einem Mädchen? Naja, hier wird wahrscheinlich nur zu intensiv beobachtet und dann auch noch zu viel interpretiert. Mal sehen, wie er sich in zwei Jahren entwickelt hat, dann wird schon deutlicher, was er für einen Charakter entwickeln wird.

Jennifer Garner - "Arthur" New York City Premiere - Outside Arrivals Foto: (c) Charles Norfleet / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.