Marteria: Dürfen Rapper homosexuell sein?

Seit sich einige Rapper als schwul bzw. homosexuell geoutet haben schwirrt diese Frage durch die Medien. Dürfen Rapper homosexuell sein? Marteria ist sich sicher und findet schwule Rapper mutig. Der Musiker hat Respekt vor seinen homosexuellen Kollegen, denn diese müssen sich tatsächlich der einen oder anderen Anfeindung stellen, auch in der heutigen Zeit.

Im Gespräch mit „RP-Online“ sagte der 29-Jährige: „Im Hip-Hop ist eine Grundregel, dass der Schwächere verteidigt wird. Ich komme aus Rostock, und da kamen die, die von anderen ausgegrenzt wurden, immer zu uns. Jeder Mensch ist gleich – und wenn einer sagt, dass er schwul ist, dann ist das perfekt für mich. Homophobie ist dumm und hinterm Mond. Jeder Rapper, der sich outet, hat den absoluten Segen von mir.“ Eine gute Rückendeckung der auch wir hundertprozentig zustimmen können und wollen.

Marteria hat während seiner Karriere schon mit Größen wie Peter Fox, Jan Delay, und Casper zusammengearbeitet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.