Milla Jovovich braucht es hart!

Milla Jovovich braucht anscheinend eine Motivation der ganz besonderen Art. Es genügt nicht, sie zu loben, nein, Milla braucht Gemeinheit und böse Bemerkungen. Dann dreht sie richtig auf! Da ist doch bestimmt was aus den letzten „Resident Evil“-Filmen hängengeblieben! Aber wenn es hilft…. Milla Jovovich hat eine abfällige Bemerkung über ihre Oberarme als Motivation für mehr Sport gesehen. Einer der „Twitter“-Anhänger der Schauspielerin ließ eine Bemerkung über die untrainierten Oberarme auf dem Poster ihres letzten „Resident Evil“-Streifens ab – und motivierte Jovovich wieder mehr Sport zu treiben.

Das Ex-Model erzählte gegenüber „E!online.com“: „Ein Typ schrieb: ‚Mein Gott, deine Arme sind aber nicht mehr so definiert, wie sie in den anderen Filmen waren.“ Für den neuen Teil der Filmreihe, welcher im Oktober in die amerikanischen Kinos kommt, trainierte Milla dann wie eine Verrückte. Die 36-Jährige weiter: „Ich dachte mir: ‚Ok, Junge, du denkst, meine Arme waren schlabberig auf dem letzten Poster, dann sieh dir mal das an!'“

Milla Jovovich - Paris Fashion Week Haute Couture Fall/Winter 2011/2012 Foto: (c) Pixplanete / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.