Strafbefehl gegen Film-Star Benno Fürmann

In der Nähe von Starnberg kam es am 11. November 2011 zu einem schrecklichen Unfall, als der Film-Star Benno Fürmann im Mercedes beim Abbiegen einen Fiat Tipo übersehen haben soll, der frontal mit ihm zusammen gestoßen war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fiat Tipo gegen einen Baum geschleudert. Nur mit schweren Verletzungen überlebte der Autofahrer, der dank schneller Hilfe im Krankenhaus von Ärzten heute noch lebt.

Das Gericht muss dem Strafbefehl der Staatsanwaltschaft nur noch zustimmen und Benno Fürmann erhebt keinen Einspruch: Dann wird die Anklage rechtskräftig und der Film-Star wird wegen fahrlässiger Körperverletzung verurteilt. Doch welche Strafe droht Benno Fürmann im schlimmsten Fall? TV-Star-Anwältin Sevarion Kirkitatse: „Je nach Art, Schwere der Verletzung und Dauer der Unfallfolgen richtet sich die Höhe der Strafe. Bis zu zwölf Monate Bewährung drohen. Die Höhe einer möglichen Geldstrafe beträgt ein Dreißigstel seines monatlichen Nettolohnes“.

Erhebt der Film-Star dennoch Einspruch, dann wird er sich vor Gericht verantworten müssen. Wie es dem Unfallopfer heute geht, ist nicht bekannt. Jedoch bleiben die Fragen rund um den Prozess weiter unbeantwortet.