Bradley Cooper versteht Kochen als Therapie

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Für den US-Schauspieler Bradley Cooper ist Essen und Kochen eine Art Therapie. „Ich verdrücke wahre Monsterportionen“, erzählt Cooper im Gespräch mit der Fernsehzeitschrift „TV Movie“. Seine Arbeit sei der einzige Grund, warum er noch schlank sei, da ihm während der Dreharbeiten stets ein Trainer an die Seite gestellt werde.

Zu Beginn seiner Karriere sei der 37-Jährige oft abgelehnt worden, was ihm sehr zu schaffen machte. „Ich habe mir ein dickes Fell zugelegt. Hätte ich auf andere gehört, wäre ich heute nicht hier“, so Cooper. Nachdem ihm der Durchbruch mit der Komödie „Hangover“ gelang, könne er sich seine Rollen nun aussuchen, was der „Traum eines jeden Schauspielers“ sei, betonte er.

Bradley Cooper, dts Nachrichtenagentur
Foto: Bradley Cooper, dts Nachrichtenagentur