Christina Aguilera: Ein zu hohes Risiko?

Sie scheint sich in einer komfortablen Situation zu befinden und ist sich dessen auch extrem bewusst. Über Plattenverkäufe macht sich Christina Aguilera jedenfalls nicht mehr viele Gedanken. Die Sängerin will vielmehr Musik machen, mit der sie glücklich ist, die Taschen mit Geld füllen, so sagt sie, muss sie sich nicht mehr.

Laut der „Sun“ meinte Christina Aguilera jetzt: „Ich habe schon eine Greatest-Hits-Platte draußen, mich gibt es also schon eine Weile. Ich bin jemand, der gerne Risiken eingeht, da fließt mein Herzblut hinein. Da kann ich einfach sein, das bin ich, als Person und als Künstler. Das heißt vielleicht, dass die Leute diese Hürden nicht nehmen können und es auf künstlerischer Ebene nicht verstehen, manchmal will es einfach nicht in ihre Köpfe und das heißt auch, dass es kein finanzieller Erfolg wird.“ Einen kleinen Hasenfuß hat die Geschichte aber dennoch, denn wenn es nicht mehr gefällt was sie macht, dann wird sie von den Plattenbossen auch keine weitere Chance erhalten, aber danach sieht es derzeit überhaupt nicht aus!

Das neue Album von Christina Aguilera heißt „Lotus“. Es wird im November erscheinen.

Christina Aguilera - NBC's "The Voice" Press Conference Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos