Das Supertalent 2012: Jean-Michel Aweh – Vom Schläger zum Künstler!

Jean-Michel Aweh wird uns jetzt aus den Sitzen heben, so zumindest die Ankündigung von RTL. Bei „Das Supertalent“ will er die Menschen erreichen die er erreichen möchte. Er hat sich in seinem Leben geprügelt, er hat randaliert und auch geklaut. Leider hat er nach der Trennung seiner Eltern keinen Schulabschluss gehabt und war immer auf der Suche nach einem Schuldigen für das Pech in seinem Leben. Jeder der schwächer war als Jean-Michel Aweh musste damit leben von ihm „auf die Fresse“ zu bekommen. Jetzt hat er sich aber komplett der Musik verschrieben, eine Sprache mit der er ein Ventil öffnen kann und in der er seinen Gefühlen freien Lauf lassen kann.

Jean-Michel Aweh sieht auf der Bühne von „Das Supertalent 2012“ gar nicht so böse aus. Er spielt in Clubs, in Kneipen und auf der Straße um sein Geld zu verdienen. Er bekommt auch nicht immer nur Applaus für seine Auftritte, genau das findet Dieter Bohlen toll, denn ein guter Künstler muss auch ein wenig polarisieren.

Bei „Das Supertalent 2012“ hat er nicht polarisiert, denn das Publikum war einfach nur andächtig und voller Begeisterung für Jean-Michel Aweh. Er spielte Klavier und interpretierte den Song von Revolverheld direkt in unsere Herzen. Danke dafür!

Die Jury schickt ihn natürlich ins Halbfinale! Dieter Bohlen forderte sogar noch eine grandiose Zugabe … und die hat er auch bekommen!

Sänger Jean-Michel Aweh (20) Foto: (c) RTL / Andreas Friese

Alle Infos zu „Das Supertalent“ im Special bei RTL.de