Keira Knightley hat Angst!

Literaturverfilmungen sind immer noch ein heißes Eisen in Hollywood. Das scheint zumindest Keira Knightley zu denken. Sie geht mit ihrem neuen Film „Anna Karenina“ ein großes Risiko ein. Die Schauspielerin ist überzeugt, dass viele Menschen die Literaturverfilmung hassen werden. Die 27-Jährige Keira Knightley sagte dem britischen „Telegraph“: „Das ist wirklich, wirklich riskant. Es gibt keine zwei Ansichten dazu. Ich denke, einige Leute werden den Film sehen, ihn hassen und etwas völlig anderes wollen. Aber ich denke, die Leute werden auch denken ‚Wow‘, weil im Moment mit Sicherheit keine solchen Filme gemacht werden.“

Also ein sehr gut kalkuliertes Risiko! Keira Knightley sollte sich nicht zu sehr Gedanken machen. Es gibt viele Literaturverfilmungen, die sehr erfolgreich waren. Marlon Brando erreichte mit Puzos „Der Pate“ Weltruhm, „Der Herr der Ringe“ machte Orlando Bloom als Elf unsterblich und Christian Bale erschreckte uns als „American Psycho“ zu Tode. Also immer locker bleiben und schon mal auf den Film freuen. Wenns gut ist, wird es auch ein Erfolg!

„Anna Karenina“ mit Keira Knightley und Jude Law in den Hauptrollen kommt in Deutschland und der Schweiz am 06. Dezember und in Österreich am 07. Dezember in die Kinos.

Keira Knightley - 2011 National Board of Review Awards Gala Foto: (c) Wild! / PR Photos