„Mein Promi Restaurant“ mit Jörg Krusche, Dolly Buster, Roswitha Schreiner und Jörn Schlönvoigt

Teilweise ohne einen blassen Schimmer davon was in der Gastronomie so an Wissen und Können gefragt ist, wagen sich diverse Promis in das Abenteuer „Eigenes Restaurant“. Heute geht es in die zweite Folge der ersten Staffel des interessanten Experimentes. Jörg Krusche, Dolly Buster, Roswitha Schreiner und Jörn Schlönvoigt bekommen durchaus ab und an kalte Füße. Aber was sehen wir denn heute ab 23.15 Uhr bei „Mein Promi Restaurant“ auf VOX?

Das „Big Ben“ in Köln bietet für Jörg Krusche Herausforderungen im Dutzend: Das Lokal ist völlig runtergewirtschaftet. Die Kosten für den Umbau drohen zu explodieren und ein Eröffnungsdatum ist völlig ungewiss. Um Geld zu sparen, legen Jörg und sein Partner Teja selbst Hand an. Mit Vorschlaghammer und der Hilfe von zehn Freiwilligen – doch weit kommen sie nicht.

Dolly Buster weiß aus Erfahrung nur zu gut, wie die Presse reagiert, wenn ein ehemaliger Pornostar in die Gastronomie wechseln möchte. Ihr Motto: Angriff ist die beste Verteidigung. Um ihren guten Namen ins rechte Licht zu rücken, muss deshalb alles stimmen – vom Logo bis zur Inneneinrichtung. Doch der Umbau könnte sich verzögern, denn bisher müssen die zukünftigen Gäste durch die Küche, um auf die Gästetoilette zu kommen. Dolly macht den Handwerkern und Werbefachleuten Feuer unterm Hintern.

Roswitha ist endlich auf Bali angekommen. Rund zwei Wochen bleiben bis zur Eröffnung und Roswitha sieht das „Little Bavaria“ nach dem Umbau zum ersten Mal. Jetzt wird sich zeigen, ob das neue Interieur den Geschmack der Schauspielerin trifft. Doch Roswithas größte Sorge ist die Lieferung der Biergartenausstattung aus Deutschland. Der Container mit Biertischen, Bänken, Fässern und Hirschgeweihen steckt im Zoll fest. Ohne ihn ist das Projekt „Little Bavaria“ auf Bali nicht zu machen. Die Ungewissheit zerrt an den Nerven aller Beteiligten.

Seit acht Jahren steht er für „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ vor der Kamera und ist der unumstrittene Frauenschwarm der RTL-Erfolgsserie. Nun will sich Jörn Schlönvoigt mit einem eigenen Restaurant einen Kindertraum erfüllen. Das Objekt der Begierde ist auch schon gefunden: ein Traditionslokal mit rund 400 Plätzen am Hackeschen Markt in Berlin. Doch wie teuer wird die Umgestaltung der Gasträume samt Gewölbekeller? Entscheiden sich der Schauspieler und sein Partner Sebastian Bonsignore tatsächlich für das gastronomische Großprojekt oder ist ihr Traum vom eigenen Restaurant eine Nummer zu groß?

"Mein Promi Restaurant" mit Jörg Krusche, Dolly Buster, Roswitha Schreiner und Jörn Schlönvoigt - TV Foto: (c) VOX / ITV Studios Germany

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.