Paralympics: Rihanna verpasst Proben!

Sie hatte einen grandiosen Auftritt, doch der Auftritt schien unter keinem guten Stern zu stehen. Rihanna war Teil der Abschlusszeremonie der Paralympics in London. Zusammen mit „Coldplay“ performte sie am Abend (09.09.) den Song „Princess Of China“. Und weil für eine solch große Show geprobt werden musste, hätte Rihanna am Freitag (07.09.) eigentlich in London sein sollen. Doch: die Sängerin feierte nach den VMAs, die am Donnerstag (06.06.) in Los Angeles über die Bühne gingen, so ausgelassen und lange, dass sie erst in der Nacht zum Samstag in London landete – sie verpasste also die Generalprobe.

Laut der „Sun“ sagte ein Insider: „Rihanna hatte einen Privatjet, der auf sie in L.A. wartete, aber sie ließ ihn warten, weil sie bei den VMAs feierte. Sie kam so spät in London an, dass sie sofort ins Hotel ging, sie verpasste also die Proben für ihren Auftritt mit ‚Coldplay‘. Chris Martin ließ also Volunteers den Part von Rihanna singen.“ Geklappt hat gestern trotzdem alles – Rihanna legte einen fulminanten Auftritt hin.

Paralympics: Rihanna verpasst Proben! - Promi Klatsch und Tratsch Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.