„Raus aus den Schulden“: Peter Zwegat hilft Familie E. – Misere durch Selbstständigkeit!

Sich beruflich auf die eigenen Beine zu stellen ist gar nicht so einfach! In einer neuen Folge von „Raus aus den Schulden“ zeigt RTL heute ab 21.15 Uhr wie Peter Zwegat versucht Familie E. zu helfen. Vor bereits fünf Jahren begannen die Probleme bei Familie E.: Nach einer Arbeitslosigkeit beschloss Olaf E., sich selbstständig zu machen. Eigentlich keine schlechte Idee, immer noch besser als fremden Leuten auf der Tasche zu liegen. Erst läuft auch alles gut, aber dann!

Der Familienvater hat seine Buchführung nicht im Griff. Erst fordert die Krankenkasse eine Nachzahlung, dann das Finanzamt. Olaf hat nie Rücklagen gebildet, lieber gönnt er sich ein Cabriolet als Zweitwagen. Unterdessen werden die Schulden größer. Bei den Eheleuten E. gibt es noch andere Probleme. Ehefrau Petra fühlt sich mit den Kindern alleingelassen. Sie schmeißt den kompletten Haushalt und arbeitet zusätzlich in einer Kantine. Olaf verbringt jede freie Minute im Basketballverein, den er selber mit aufgebaut hat.

Petra E. selbst hat keine Schulden. Sie ist es aber, die Peter Zwegat ruft. Der Schuldnerberater trifft auf einen Mann, der gerne vorgibt, alles im Griff zu haben, der versucht, den schönen Schein mit Zweitwagen und gemietetem Haus in guter Wohnlage zu wahren. Dabei wackeln Ehe, Existenz und gegebenenfalls sogar die Selbstständigkeit. Wird er helfen können?

Olaf E., seine Frau Petra und Peter Zwegat

Foto: (c) RTL