Robbie Williams kritisiert sein letztes Album!

Robbie Williams ist sein härtester Kritiker. Das glaubt man, wenn er über sein letztes Album spricht und gleichzeitig enthüllt, warum es damals keine Tour gab: Ihm hat sein letztes Album „Reality Killed The Video Star“ selbst nicht so wirklich gefallen. Das hat der Popstar jetzt offen zugegeben.

Er sagte „Newsbeat“: „Ich habe mich nicht damit abgegeben, mit dem letzten Album auf Tour zu gehen, ich stand nicht so sehr darauf.“ Bei seiner neuen Platte „Take The Crown“ wird aber alles anders. Robbie Williams meinte dazu: „Ich will den Leuten einschärfen, dass ich hinter diesem voll und ganz stehe.“ Er hoffe, dass die neue Scheibe ein großer Erfolg werde. Der 38-Jährige wörtlich: „Meine Priorität war es, über das, was mich betrifft zu schreiben und hoffentlich über etwas, dass die Welt als Hits sehen wird. Ich bin sehr aufgeregt.“

Das kann Robbie Williams auch sein. Es wird wirklich mal wieder Zeit, dass was neues von ihm auf den Markt kommt. Also Ohren auf, denn er tritt heute (06.09.) schon live beim Deutschen Radiopreis 2012 auf und „Take The Crown“ kommt hierzulande übrigens am 02. November auf den Markt.

Robbie Williams - The Brit Awards 2010 Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.