X Factor 2012: „Swave“ mit „Good Bad Love“

Sie sehen interessant aus. Unter anderem Namen haben sie dagegen schon mal von sich reden gemacht: Die drei Jungs der Band „Swave“ aus Düsseldorf spielten als „The Painters“ nach dem Gewinn des Bandcontests „MTV Rookie“ live bei „Rock am Ring“. Jetzt wollen sie langfristig den Durchbruch schaffen – und trauen sich mit einem eigenen Song vor die „X Factor“-Jury: Und tatsächlich ist „Good Bad Love“ ein echter Ohrwurm! Sehen die Juroren Potential, um sie in die schon sehr hochkarätig besetzte Kategorie der Bands weiter mitzunehmen?

Ja natürlich sehen sie es, denn das ist auch gar nicht zu übersehen. Vier X gibt es von H.P. Baxxter, Sarah Connor, Sandra Nasic und Moses Pelham und gerade Sandra ist richtig begeistert. Sie will unbedingt mehr sehen und vor allem hören. Moses Pelham ist auch schwer beeindruckt und will unbedingt mit ihnen arbeiten. H.P. hatte auch direkt einen Ohrwurm! Richtig gut gemacht!

Swave aus Düsseldorf Foto: (c) VOX

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.