Erste „Wetten, dass …?“ mit Markus Lanz: Fazit und Kritik!

Er hat vieles besser gemacht und auch einiges noch nicht gelernt! Markus Lanz muss sich dem Vergleich mit allen seinen Vorgängern stellen und muss nur in einem kleinen Teilbereich einen Punktabzug hinnehmen. Alles in allem war es heute bei „Wetten, dass …?“ ein gelungener Abend. Markus Lanz verschaffte den Wetten und den Menschen die sie ausmachen wieder deutlich mehr Platz in der Sendung. Ein Moderator der sich auch für den „Normalsterblichen“ interessiert, hatte „Wetten, dass …?“ nur bei Frank Elstner und in den ersten Jahren von Thomas Gottschalk.

Auch der Umgang mit den Prominenten hat uns eigentlich sehr gut gefallen, denn die wurden nicht einfach hintereinander abgearbeitet, sondern sogar in einen Dialog miteinander gezogen. Schade, dass man Jennifer Lopez das Recht einräumte, die Sendung vor deren Ablauf zu verlassen, dies sollte man ab sofort unterbinden. Dann lieber gar nicht auf die Couch! Interessant war allerdings, nur bei Lopez fand Markus Lanz zu seiner eigentlichen Stärke.

Wir alle kennen Markus Lanz als einen Moderator, der nachfragt, bis es wehtut! Er hat so eine charmante Art interessante Informationen aus seine Gästen herauszuholen, dass es auch beim Zuschauen manchmal schon an die Grenzen des erträglichen geht. Nur bei Jennifer Lopez spielte er dieses Talent aus, indem er sich eindringlich über ihren Toyboy Casper Smart informierte.

In den sozialen Netzwerken wurde sie Show teilweise zerrissen, doch wenn Lanz sich jetzt warmlaufen darf und das neue, schöne Bühnenbild zu seinem Wohnzimmer wird, dann wird auch er auftauen und bissiger werden. Bei „Lanz“ und bei „Lanz kocht“ musste er ja auch erst „warm werden“. Für den Beginn eine stramme Leistung, denn der Druck, den er zu spüren bekam, war ja auch unmenschlich hoch!

Markus Lanz Foto: (c) ZDF

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.