Justin Timberlake und die Hochzeitseinladungen

Auch bei Justin Timberlake! Hochzeitseinladungen können schnell zum Streitpunkt werden und haben in der Vergangenheit schon so einige Freundschaften auf dem Gewissen. Doch nicht jeder Mensch ist verärgert, wenn er bei den Einladungen übersehen wird. Ex-„N’Sync“-Sänger Chris Kirkpatrick ist angeblich nicht sauer auf Justin Timberlake, weil dieser in nicht zu seiner Hochzeit eingeladen hat. Kirkpatrick und die anderen Kollegen der Band standen allesamt nicht auf der Gästeliste des Schauspielers und Sängers. Kein Problem für Chris, denn seiner Meinung nach sollte es an diesem Tag nur um Jessica Biel gehen.

Er erklärte in der Radioshow „XI1067“: „Ich war nicht eingeladen zur Hochzeit und soviel ich weiß, wollt er (Timberlake) uns alle nicht dort haben, denn es sollte nicht um uns gehen. Es wäre mehr eine Reunion geworden, als eine Hochzeit. Es war ihr Tag. Sie ist großartig und er wollte, dass es nur um sie geht. Ich habe keine schlechten Gefühle ihm gegenüber.“

Justin Timberlake bereitete sich vor …

Sie seien aber auf der Verlobungsparty gewesen, so Kirkpatrick. Die sind erfahrungsgemäß eh meistens besser als die eigentliche Feier und die Jungs haben es bestimmt ordentlich krachen lassen. Justin Timberlake hat vor zwei Wochen (20.-21.10.) Jessica Biel geheiratet. Die Hochzeit fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit und unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen statt.

Justin Timberlake - "Trouble With The Curve" Los Angeles Premiere Foto: (c) Tina Gill / PR Photos