LeAnn Rimes gerne in Reha!

Klingt ein wenig so wie der typische Rentner der gern ein Kur geht! LeAnn Rimes redet zum Glück gern über ihre Probleme. Etwas in sich hineinfressen ist nicht ihre Art und hat ihr wahrscheinlich auch schon oft geholfen, nicht hilflos durchs Leben zu schreiten. Die Sängerin gestand, dass sie ihre Zeit in der Reha-Klinik genoss. Laut der britischen Tageszeitung „The Sun“ ließ sich die 30-Jährige LeAnn Rimes Ende August dort wegen ihrer Angstschübe und Stresssymptome ärztlich behandeln.

LeAnn sagte: „Ich bin schon mein ganzes Leben lang in Therapie. Ich mag das. Ich mag es, wenn mir jemand zuhört, der neutral ist und mit meinem Leben sonst nichts zu tun hat. Jeder hat eine Meinung über mich und darüber, wie ich sein sollte. Jetzt konzentriere ich mich darauf, wie ich selbst gern sein will.“

Ein toller Zug von ihr derartige Einrichtungen auch einmal öffentlich zu loben. Die Arbeit, die dort vollbracht wird, ist meist immer in einem schlechten Licht dargestellt worden, denn viele Patienten sprechen immer über die härteste zeit ihres Lebens und nicht über das gute Ergebnis!

Leann Rimes - 2011 American Giving Awards Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos