„The Voice of Germany“: Alina Duwe – Ein Cowgirl für The BossHoss

Alina hat mit ihrem Vater einen echten Country-Fan an seiner Seite. Wer hat sie auch mit dem Virus „Musik“ infiziert und nun will sie bei „The Voice of Germany“ beweisen was sie kann. Sie sieht zudem auch noch verdammt gut aus und muss nun aber nur mit dem Gesang überzeugen, denn sehen können sie die Coaches nicht. Das Publikum hatte sie mit dem Track von Taylor Swift genau so schnell auf ihrer Seite wie die Stimme von Rea Garvey. Sie ist verdammt schnell schon in die Battles eingezogen.

Alina Duwe und ihre mitgebrachten Freunde, Bekannte und Familie scheinen allerdings noch auf eine andere Stimme in der Jury zu hoffen. Kein Wunder, sitzen doch echte Cowboys in der Jury! Singt Alina nur für The BossHoss!?!

Man könnte es meinen, so wie sie sich über den Buzzer von the BossHoss gefreut aht. Dennoch will Rea Garvey nicht aufgeben und kämpft so erbittert um Alina, dass Nena, die zwischen den Kontrahenten sitzt, die Flucht ergreift.

Sie entscheidet zum Schluss natürlich für The BossHoss, weil sie ein Cowgirl ist!

Alina Duwe Foto: (c) Sat.1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.