Zayn Malik der “Bad Boy” von “One Direction”?

In jeder Boygroup gibt es unterschiedliche Rollen zu besetzen. Zayn Malik von “One Direction” sieht sich als der Badboy der Truppe. Der Sänger ist der Meinung, dass er ein unverstandener Rebell ist. Ist er es denn wirklich oder spielt er nur eine Rolle? Eine Rolle die er spielen muss, damit sich jedes Mädel halt ihren Liebling aussuchen kann und das Gesamtpaket “One Direction” dann genau so erfolgreich sein kann wie es derzeit ist?

Gegenüber der Zeitung “Daily Star” sagte Zayn Malik zu diesem Thema: “Ich bin ein böser Junge. Ich benutze dabei das Wort ‘unverstanden’. Ich habe Tattoos und albere oft herum. Das ist Teil meines Images. Es ist cool.” Teil meines Images? Da mag jetzt jeder denken was er will, doch er scheint sich ja in genau dieser Rolle auch wohl zu fühlen, das ist doch unterm Strich die Hauptsache.

“One Direction” haben übrigens ihr zweites Album fertig. “Take Me Home” erscheint hierzulande heute (19.10.).

Zayn Malik Foto: (c) John Urbano / Sony Music