Brad Pitt als Vater nicht immer Beschützer!

Natürlich wird er seine Kinder auch beschützen, doch Brad Pitt will, dass sich seine Kinder ihre eigene Meinung bilden. Er versucht deshalb, sie so wenig wie möglich zu beeinflussen. Eigene Erfahrungen machen lassen, heißt ja nicht automatisch sie vor die Wand laufen zu lassen, auch wenn das eine heilsame Erfahrung sein kann. Der Schauspieler sagte der „InStyle“ zu dem Thema:

„Sie sollen frei sein, ihre eigenen Erfahrungen zu machen. Ich werde sie auf diesem Weg unterstützen, so gut ich kann.“ Er sei immer wieder überrascht, wie viel Wissen die Kleinen in kurzer Zeit in sich aufsaugen würden. Brad Pitt wörtlich: „Sie haben zu vielen Dingen ihre eigene Meinung und es ist erstaunlich, wie weit sie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung sind. Ich will ihnen also nicht erzählen, wie die Welt funktioniert.“

Brad Pitt, Angelina Jolie und ihr Clan

Brad Pitt und Angelina Jolie haben sechs Kinder: den zehnjährigen Maddox, den achtjährigen Pax, die siebenjährige Zahara, die sechsjährige Shiloh und die vierjährigen Zwillinge Knox und Vivienne.

Brad Pitt - "Megamind" New York City Premiere - Arrivals - AMC Lincoln Square IMAX 13 Foto: (c) Donna Ward / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.