Halle Berry heute vor Gericht!

Halle Berry will eine einstweilige Verfügung gegen ihren Ex-Freund Gabriel Aubry erwirken. Die Schauspielerin erscheint deshalb heute (26.11.) in Los Angeles vor Gericht. Wie die britische „Sun“ berichtet, möchte die 46-Jährige erreichen, dass das kanadische Model sich ihr und der gemeinsamen Tochter Nahla auf unbestimmte Zeit nicht mehr nähern darf. Halle Berry reichte den Antrag ein, nachdem Aubry sich an Thanksgiving (22.11.) angeblich vor den Augen seiner vierjährigen Tochter mit dem neuen Freund der Schauspielerin, Olivier Martinz, geprügelt hatte. Ein Richter hatte daraufhin eine Notfall-Verordnung erlassen, wonach Aubry sich seiner Ex und Nahla nicht mehr nähern darf. Dieser Beschluss ist aber zeitlich begrenzt und endet morgen (27.11.).

Halle Berry und die Männer

Olivier Martinez und Gabriel Aubry gerieten an Thanksgiving aneinander, als das kanadische Model seine Tochter Nahla bei ihrer Mutter Halle Berry ablieferte. Beide Männer landeten nach der Prügelei im Krankenhaus. Aubry erlitt Gesichts- und Kopfverletzungen, eine gebrochene Rippe und ein Schleudertrauma. Martinez brach sich einen Mittelhandknochen und trug blaue Flecken davon.

Da Aubry zuerst zugeschlagen haben soll, landete er im Gefängnis. Ihm droht eine Anklage wegen Körperverletzung. Der Gerichtstermin ist für den 13. Dezember anberaumt.

Halle Berry - 39th Annual FiFi Awards - Arrivals - Lincoln Center - New York City, NY, USA
Foto: (c) Janet Mayer / PR Photos