Javier Bardem hätte James Bond sein können!

Hat er diese Rolle wirklich ausgeschlagen? Javier Bardem hat tatsächlich nicht James Bond spielen wollen. Der Schauspieler lehnte in der Vergangenheit ein Angebot ab, den berühmten Geheimagenten zu verkörpern. Diese Entscheidung muss er doch mittlerweile unglaublich bereuen, oder? Naja, dazu hat er natürlich nichts gesagt, aber einige Details darüber hatte er doch zu berichten.

Laut „contactmusic.com“ sagte der 43-Jährige Javier Bardem: „Vor ein paar Jahren habe ich die Rolle abgelehnt, ja. Ich weiß nicht mehr, für welchen Film genau es war. Es war einfach nicht der richtige Zeitpunkt für mich. Ich habe mich nicht dazu bereit gefühlt, so etwas zu machen. Ich war zu der Zeit zudem mit einem anderen Projekt beschäftigt.“

Inzwischen denkt Javier Bardem über die Bond-Franchise wohl anders. In „Skyfall“ spielt er jetzt als Bösewicht Raoul Silva mit. Bleibt natürlich die Frage ob er nicht doch besser als James Bond gewesen wäre, doch dieser Frage werden wir und wohl niemals ernsthaft widmen müssen.

Javier Bardem - 2012 Toronto International Film Festival Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos