Jennifer Lawrence geplagt von Panik-Attacken

Da scheint es nicht gerade rund zu laufen im Privatleben von Jennifer Lawrence. Woher kommen denn diese Ängste? Jennifer Lawrence wird angeblich immer wieder von Panik-Attacken geplagt. Der Schauspielerin zog vor kurzem wegen der Karriere von Louisville nach Los Angeles und sie soll sich dort einsam fühlen. Diese Einsamkeit scheint allerdings schlimmere Folgen zu haben als man nun vermuten könnte.

Ein Insider sagte der Zeitschrift „Star“ über Jennifer Lawrence: „Sie hasst es, alleine zu leben. Sie fürchtet sich so sehr vor Geistern, dass sie aus Angst, einen hinter sich stehen zu sehen, nicht mal in den Spiegel sehen kann.“

Ganz so verwunderlich ist ihre Angst allerdings nicht, denn Jennifer Lawrence ist auch kein Fan von Horror-Filmen. Dieses Genre jagt der Schauspielerin gehörige Angst ein. Aber deshalb hat sie auch die Hauptrolle in dem Thriller „House at the End of the Street“ angenommen. Bei den Dreharbeiten zu dem Horrorstreifen wollte sie sich von ihren Ängsten kurieren.

Jennifer Lawrence weltberühmt

Jennifer Lawrence wurde übrigens durch die „Tribute von Panem“ international bekannt.

Jennifer Lawrence - "The Hunger Games" Los Angeles Premiere Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.