Johanna Wokalek: Fernbeziehung ist notwendig

Johanna Wokalek führt eine Fernbeziehung mit ihrem Ehemann Thomas Hengelbrock. Sie lebt aus beruflichen Gründen mit dem gemeinsamen Baby in Wien, der Dirigent wohnt in Hamburg. Probleme haben die beiden mit dieser Situation nicht – im Gegenteil. Die Schauspielerin sagte der „Grazia“: „Wir haben beide einen fordernden Beruf – um den richtig ausleben zu können, ist Entfernung sogar notwendig. Und umso schöner sind dann die Zeiten, wenn ich neben meinem Mann aufwache.“ Sie glaube nicht, dass dieser Kompromiss ihrer Liebe schaden könnte. Die 37-Jährige wörtlich: „Kompromisse, die aus Liebe geschlossen werden, müssen ja nichts Negatives sein.“

Johanna Wokalek im Kino

Johanna Wokalek ist übrigens ab morgen (29.11.) wieder in den deutschen Kinos zu sehen. Dann läuft ihr neuer Film „Anleitung zum Unglücklichsein“ an. In der Schweiz startet die Komödie am 20. Dezember, in Österreich am 01. Februar.