Justin Bieber unter Verdacht! Doch Vater?

Das kommt ihm wahrscheinlich gar nicht recht! Justin Bieber soll sich tatsächlich erneut zum Vaterschaftstest begeben. Der Grund: Mariah Yeater, die Frau, die Justin bereits im vergangenen Jahr unterstellte, er sei der Vater ihres Kindes, hat sich wieder zu Wort gemeldet. Sie hält weiterhin an der Behauptung fest, von dem 18-Jährigen Justin Bieber geschwängert worden zu sein.

Jeffrey Leving, Anwalt der 21-Jährigen, gegenüber „New York Daily News“: „Ich habe Biebers Testergebnisse weder gesehen noch überprüft. Sollte es einen ersten Test gegeben haben – und ich hab keine Papiere, die das belegen – dann wurden mir die Ergebnisse niemals zur Verfügung gestellt.“

Justin Bieber und der Quickie

Im Herbst 2011 ging die Amerikanerin Mariah Yeater das erste Mal mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit. So soll sie Justin bei einem Quckie hinter der Bühne geschwängert haben. Der Sänger bestritt von Anfang an die Vorwürfe und lies sich dabei fotografieren, wie er Speichelproben für einen Vaterschaftstest abgibt. Unter diesem Druck ist erstmals die Beziehung von Justin Bieber und Selena Gomez beinahe gescheitert.

Justin Bieber - 40th Anniversary American Music Awards Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.