Salma Hayek: Nacktszene macht Angst!

Je nach kulturellem Hintergrund kann ein Dreh schon richtig zum Zittern sein. Salma Hayek hat einst vor Nacktszenen sogar geweint. Für den Streifen „Desperado“ mit Antonio Banderas musste die Schauspielerin die Hüllen fallen lassen. Aus Angst, ihre Eltern könnten schlecht über sie denken, weinte die Mexikanerin allerdings bittere Tränen. Was da los gewesen sein muss, unfassbar!

Gegenüber der „Sun“ sagte Salma Hayek: „Das war meine erste Chance bei einem amerikanischen Film und ich wusste, dass ich sie ergreifen muss. In ‚Desperado‘ war es sehr schwer für ich, die Liebes-Szene mit Antonio Banderas zu drehen. (…) Ich wollte mich nicht nackt vor der Kamera zeigen und dachte immerzu: „Was wird meine Mutter über mich denken?`“

Salma Hayek hat es gemacht

Heute scheint dies alles so weit weg zu sein, doch nicht jede Schauspielerin sieht in Nacktszenen den Schlüssel zur Figur. Immer wieder werden diese auch gerne wieder aus Drehbüchern gestrichen. Salma Hayek hat dies allerdings im nachhinein viel genutzt!

Salma Hayek - "Savages" Los Angeles Premiere Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos