Shakira zur Kasse gebeten!

Das wäre schon eine verdammt heftige Geschichte, doch noch ist nichts geklärt! Shakiras früherer Verlobter und Ex-Manager Antonio de la Rua verlangt 100 Millionen US-Dollar von der Sängerin. Wie die Online-Ausgabe der „New York Post“ berichtet, hat der Kolumbianer Klage gegen die 35-Jährige Shakira eingereicht. Der Grund hierfür ist, dass Shakira ihm angeblich nicht wie vereinbart einen Teil ihrer Einnahmen ausgezahlt habe.

Unter seinem Management habe sie mehrere Millionen Dollar durch Touren eingenommen und einen 300-Millionen-Dollar-Deal bei der Plattenfirma „Live Nation“ gesichert. Natürlich will er nun noch an diesen Erfolgen beteiligt werden. Die Frage ist nur, bestand denn kein Vertrag zwischen den beiden? Bei derart hohen Summen ist das doch normalerweise der Fall, oder? Jedenfalls sind es keine Summen die man aus der Portokasse bezahlen würde.

Shakira Facts:

Shakira und Antonio De La Rua waren neun Jahren ein Paar. Anfang 2011 verließ sie ihn für den „Real Madrid“-Star Gerard Piqué. Die beiden erwarten gerade ihr erstes Kind.

Shakira in Concert at Allstate Arena - October 29, 2010 Foto: (c) Daniel Locke / PR Photos