Tatort: „Dinge, die noch zu tun sind“ mit Dominic Raacke und Boris Aljinovic

Dieses Wochenende ist der Winter eingekehrt und damit meine liebste Jahreszeit um vor dem Fernseher zu sitzen. Umso mehr freue ich mich, dass es heute Abend um 20.15 Uhr in der ARD mal wieder eine Tatorterstausstrahlung zu sehen gibt. Und mit „Dinge, die noch zu tun sind“ ist Hochspannung garantiert: Denn es geht um einen Mord im Drogenmillieu und zu allem Übel scheint die Tochter der Drogenfahnderin darin verwickelt zu sein – das sind doch meine liebsten Tatortfolgen: Die in denen es auch um die private Geschichte der Ermittler geht…
Also rein in die winterlichen Kuschelklamotten, Glühwein oder wahlweise Tee aufgesetzt und dann auf die Couch kuscheln!

Der Hersteller der synthetische Droge „Heaven“, Christoph Gerhard (Stefan Kreißig), wird tot aufgefunden. Da die Droge gerade in Berlins Partyszene angesagt ist, beginnen die Ermittler Till Ritter (Dominic Raacke) und Felix Stark (Boris Aljinovic) dort ihre Arbeit. Sie werden bei den Ermittlungen von Melissa Mainhard (Ina Weise) unterstützt, einer erfahrenen Drogenfahnderin.

Schnell stellt sich heraus, dass der Computer des Toten ist verschwunden ist und damit die Rezeptur für „Heaven“. Somit scheint das Motiv für den Mord schnell klar – Doch wer macht nun die Geschäfte mit der Designerdroge? Verdächtige gibt es genügend: Sei es Gerhards Partner Dirk Regler (Barnaby Metschurat), der Gelder vom Geschäftskonto an eine Bank auf den Kanalinseln überweist und damit schon verdächtig ist. Oder auch Ivo Kaminski (Gerdy Zint), der schon als Kurier und Zwischenhändler bekannt ist. Auch der noch junge Tom Hartmann (Leonard Carow) rückt in den Fokus der Ermittlungen, da er plötzlich das Geld mit beiden Händen ausgibt.

Doch bei ihren Ermittlungen stoßen die Kommissare noch auf ein ganz anderes Geheimnis auf: Ihre Kollegin Melissa ist unheilbar krank und macht sich berechtigterweise große Sorgen um ihre älteste Tochter Anny (Johanna Ingelfinger). Denn das pubertierende Mädchen entgleitet ihr zunehmend. Und die Sorgen stellen sich im Laufe der Ermittlungen als wirklich ernstzunehmend da. Denn Anny ist –ohne das Wissen ihrer Mutter – durch ihren Freund Tom ins Milieu abgerutscht. Und es kommt noch schlimmer, denn Tom wurde in der Tatnacht bei Gerhard gesehen. Stecken die beiden etwa hinter dem Drogenmord?

Boris Aljinovic und Dominic Raacke Foto: (c) rbb / Julia von Vietinghoff

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.