The Voice of Germany: James Borges zieht in die Live-Shows!

Heute starten die Battles und die Coaches müssen sich bei „The Voice of Germany“ von der Hälfte der Kandidaten verabschieden. Keine leichte Nummer! Alle Kandidaten sind verdammt gut, denn sonst wären sie gar nicht in den Battles. „The BossHoss“ sind sich sicher, bei uns überleben die Besten! James Borges und Marcel Beuter treten im ersten Battle gegeneinander an. Beide sind verdammt gut auf der Gitarre, doch auch gesanglich haben beide einiges zu bieten. Der Titel von den FooFighters wird den beiden Kandidaten einiges abverlangen.

Man darf gespannt sein ob die Vorbereitung der Kandidaten den anderen Coaches ein wenig Respekt beibringt. Marcel kommt aus Brandenburg und James aus Luxemburg. James Borges ist ein wenig unkonzentriert in der Vorbereitung, doch ist das eigentlich auch seine Art.

Marcel ist sich schon sicher, dass eine so rockige Nummer ihm ein wenig besser liegt. Keine Ahnung wer dieses Battle gewinnen wird. Es wird spannend.

James legt jedenfalls sehr gut vor, doch auch Marcel Beuter hat gewisse Teile des Titels für sich entdeckt. Ehrlich gesagt bin ich von James so überrascht, das er für mich in diesem Battle ein wenig die Nase vorne hat. Wie beurteilen die Coaches das Battle. Xavier Naidoo war hin und weg! Keine Kritik von Dr. Ton! Rea Garvey sagte nur: „I Fucking Love This Song!“ Ganz meiner Meinung. Rea entscheidet sich aber doch für Marcel und Nena bevorzugt James, war auch irgendwie klar.

Jetzt müssen sich The BossHoss entscheiden: Sie schicken James Borges in die nächste Runde!

James und Marcel Foto: (c) ProSieben