X Factor 2012: Melissa Heiduk mit „Roxanne“

Am wohlsten fühlt sich Melissa Heiduk, wenn sie Balladen singt. Ihre Leidenschaft für den Gesang hat die Bochumerin auch in ihren insgesamt drei Tattoos verewigt: Ein Noten- und Bassschlüssel ergeben an ihrem Handgelenk ein Herz, ein Mikrophon schmückt ihre Wade und auf dem Schienbein hat sie sich die Zeile „Without Music Life Is Nothing“ stechen lassen.

Bei ihrem ersten Auftritt im Casting von „X Factor 2012“ überzeugte die talentierte 23-Jährige Melissa Heiduk die Jury mit ihrer Version von Blue’s „Breathe Easy“ – und verblüffte damit vor allem die Jury: Ihr heutiger Mentor H.P. Baxxter fand „es unfassbar, wie man ohne Gesangsausbildung so singen kann“ und Sandra Nasic war von dem Überraschungseffekt begeistert: „Du kommst hier rein, im Schlabberpulli – und dann so was. Style ist nicht alles.“ Jetzt hofft Melissa, dass sie sich bei „X Factor“ gegen ihre Konkurrenz durchsetzen und ihren größten Wunsch erfüllen kann: Von der Musik leben zu können. In der ersten Live-Show hat sie schon einen wichtigen Schritt gemacht!

Melissa Heiduk mag das Duell nicht

Melissa will sich eigentlich nicht mit anderen messen, doch hier steht sie in einem Wettbewerb. Jetzt sind wir aber auf ihren Auftritt gespannt mit dem „Police-Klassiker“ Roxanne. Der Song fängt eng am Original an und Melissa kann ihre Stimme richtig gut zur Geltung bringen. Dann der Wechsel in das Genre ihres Mentors H.P. und auch hier kann sie überzeugen. „Rock meets Dance“ hat in dieser Version richtig gut funktioniert. Gut gemacht!

Kandidatin Melissa Heiduk (23) Foto: (c) VOX / Sebastian Schmidt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.