Tatort: „Wegwerfmädchen“ mit Maria Furtwängler und Emilia Schüle

Heute Abend um 20.15 Uhr gibt es in der ARD wieder einen Tatort zu sehen. Und die heutige Erstausstrahlung hat es meiner Meinung nach so richtig in sich: Denn der heutige Fall spielt im Rotlichtmilieu und zeigt die dunklen Seiten des Mädchenhandels in Russland. Sogar die Hannoveraner Oberschicht scheint involviert zu sein! Da läuft es einem ja eiskalt den Rücken runter… Und ich muss ehrlich gestehen – mir ist in der Weihnachtszeit so gar nicht nach Mord, Menschenhandel und Prostitution – ich will zum zweiten Advent lieber Harmonie, Kerzenlicht, Glühwein und Plätzchen. Aber wahrscheinlich kann ich nicht widerstehen und schalte trotzdem ein…

In einer Hannoveraner Müllverbrennungsanlage wird eine 16-jährige mutmaßliche Prostituierte ermordet aufgefunden. Ermittlerin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) ist tief berührt vom Schicksal des Mädchens; denn wer ist so skrupellos und wirft ein junges Mädchen einfach in den Müll?

Kurze Zeit später kommen die Ermittlungen so richtig in Gang, als ein weiteres Mädchen namens Larissa (Emilia Schüle) aufgegriffen wird. Denn sie berichtet der Polizei, dass sie ebenfalls in den Müll geworfen wurde. Doch sie konnte sich jedoch befreien und überlebte so. Das Mordopfer sei ihre Cousine und die beiden seien zusammen mit acht weiteren Mädchen die Gewinnerinnen eines Modelwettbewerbs in Weißrussland. Als Preis seien sie nach Hannover gereist, doch statt der großen Karriere erwartete die Mädchen ein Alptraum! Sie wurden bei einem Herrenabend der feinen Hannoveraner Gesellschaft wiederholt missbraucht. Charlotte Lindholm steht vor einem besonders schlimmen Fall des Menschenhandels, denn was ist mit den restlichen acht Mädchen passiert?

Die Spur führt ins Hannoveraner Rotlichtmilieu und der Fall spitzt sich zu, als auch der ermittelnde Staatsanwalt von Braun (André Hennicke) in diesen Kreisen zu verkehren scheint. Doch plötzlich tauchen konkrete Hinweise auf einen Motorrad-Rocker auf! Und Charlotte Lindholm gelingt es, ihn zu verhaften… Doch zeitgleich findet ein weiterer Anschlag auf das Leben ihrer Kronzeugin Larissa statt. Obwohl die Indizien klar für den Motorrad-Rocker sprechen, zweifelt Charlotte, ob sie den wahren Täter verhaftet hat! Doch kann sie gegen die Mauer des Schweigens im Rotlichtmilieu etwas ausrichten?

Sendetermin – Tatort: „Wegwerfmädchen“

Heute um 20.15 Uhr in der ARD!

Tatort: "Wegwerfmädchen" mit Maria Furtwängler und Emilia Schüle - TV News
Foto: (c) NDR / Gordon Muehle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.