„The Voice of Germany“ Finale: Das Blatt wendet sich!

Um 21:55 Uhr wendet sich das Blatt bei „The Voice of Germany“. Machte es bisher den Eindruck als würde Isabell Schmidt das Rennen in einem Start-, Ziellauf für sich entscheiden, so haben die Zuschauer der Show das Ranking doch noch einmal ganz schön auf den Kopf gestellt. Derzeit führt Nick Howard vor Michael Lane, auf Platz drei folgt dann Isabell Schmidt und das derzeitige Schlusslicht ist James Borges. Den Vorsprung durch die Downloads hat die junge Sängerin offenbar verloren.

Aber der Abend ist bei „The Voice of Germany“ noch lange nicht beendet, denn nun folgt die dritte und letzte Runde im Wettstreit um den Titel. Etwa 150 Teilnehmer wurden für die erste Phase der Fernsehsendung, die sogenannten „Blind Auditions“, eingeladen. Dort mussten die Kandidaten, begleitet von einer Live-Band, vor Publikum auf einer Bühne vorsingen. Jeder der heutigen Teilnehmer am Finale hat von diesem Zeitpunkt an, bis zum heutigen Abend alle Entscheidungen für sich entscheiden können und ist ein wahres Talent! Aber wer bekommt den Titel?

Isabell Schmidt mit Birdy

Birdy und Isabell Schmidt bereiteten sich gemeinsam auf den heutigen Auftritt vor. Isabell hatte ein wenig Hemmungen mit Birdy zu sprechen, denn das tut sie eh nicht gerne. Da die beiden noch sehr jung sind haben sie sich dann aber doch irgendwann gut verstanden und Isabell hat sogar ein wenig mit Birdy gesprochen. Der Auftritt war dann genau so warm und herzlich wie wir ihn von diesen beiden Talenten erwartet hätten. Kann Isabell ihre Fans mit diesem Auftritt noch einmal bewegen für sie anzurufen? Ich hoffe, ja!

Michael Lane und Xavier Naidoo

Das Talent Michael Lane und sein Coach Xavier Naidoo gehen jetzt gemeinsam auf die Bühne. „Jungs wie du sind genau meine Typen,“ waren die ersten Worte die er damals, in den „Blind Auditions“ zu seinem Schützling sprach. Jetzt hat Xavier genug geschliffen und muss heute mit Michael Lane beweisen, dass er nicht nur gut singen kann, sondern auch eine Show auf die Bühne bringen kann, auch wenn er sie eigentlich nicht braucht. Die beiden verzichten dann zum Glück auch auf die große Show und lassen ihre begnadeten Stimmen sprechen. Ein echter Gänsehautmoment in der heutigen Finalshow!

James Borges mit „Lonely“

Bei der letzten Meldung über den aktuellen Stand im Voting lag er ganz hinten. Jetzt legte er seinen eigenen Titel „Lonely“ auf die Bühne und freut sich vor allem darüber mit so schönen Mädels auf der Bühne zu stehen. Leider werden drei Kandidaten heute verlieren und irgendwie habe ich das Gefühl, dass James die Show nicht mehr gewinnen kann, dennoch, sein Auftritt war grandios!

Nick Howard mit Emeli Sandé

„Read all about it“ wird der Titel sein, den die beiden jetzt in Berlin präsentieren. Beide sind nicht nur Sänger, sie schreiben selber und das verbindet Nick Howard sehr mit Emeli Sandé. Wird man das jetzt spüren? Ja! Man spürt, dass die beiden sich gut verstanden haben in den Vorbereitungen und sie legen einen grandiosen Auftritt hin!

Ich könnte mich heute Abend nicht entscheiden!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*