The Voice of Germany: Michael Lane gegen Freaky T

Freaky T. tritt nun gegen Michael Lane an. Das Team Xavier Naidoo muss sich jetzt bei „The Voice of Germany“ von einem Talent verabschieden. Michael Lane ist sich sicher, dass er mit seiner eigene Komposition „Lawless“ jetzt das Publikum berühren kann. Nicht nur der Text stammt von ihm, auch den Text hat er alleine geschrieben. Mal sehen ob der schüchterne Michael Lane uns jetzt tatsächlich ans Herz greift.

Natürlich tut er es. Wieder einmal ist man beeindruckt von seiner zierlichen und gleichzeitig starken Stimme. Wenn man bei einem Kandidaten in Bezug auf seien Stimme behaupten kann, das sie ein Spiegelbild seiner Seele ist, dann bei Michael Lane. Man glaubt ihm jedes Wort und will ihm einfach unendlich lange zuhören.

Freaky T hat es da im Vergleich nicht leicht. Sie wird es aber mit „Inferno“ versuchen. Sie hat ihre Angst vor der Bühne ablegen können und hat im Verlauf der Show einiges gelernt. Wenn sie auf der Bühne entspannt sei kann, dann kann sie auch viel tiefer in ihre Seele blicken.

„Inferno“ von Freaky T ist eine überraschende Nummer, denn der Track ist durchaus tanzbar, lässt ihr aber den raum die ganze Bandbreite ihrer Stimme zu präsentieren. Sie hätte sich lediglich ein wenig mehr bewegen dürfen, doch dies ist ein Gesangswettbewerb und dafür hat sie gut abgeliefert. In meinen Ohren ist aber Michael Lane ein ganz klein wenig vor ihr!

Michael Lane gegen Freaky T – Wie entscheidet sich Xavier Naidoo?

Xavier Naidoo und die Zuschauer mussten keine Entscheidung treffen, denn Freaky T hat die Show freiwillig verlassen. Michael Lane steht somit im Finale!

The Voice of Germany: Michael Lane gegen Freaky T - TV News
Foto: (c) Sat.1

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*