DSDS 2013: Micha Margraf mit Erdmännchen und viel Gefühl!

Leute, die immer noch glauben, dass man bei DSDS keine Talente zu sehen bekommt, die haben den Auftritt von Micha Margraf in der heutigen, ersten Folge von DSDS 2013 wahrscheinlich gar nicht erst gesehen. Er sieht überhaupt nicht aus wie ein Superstar, er trägt ein Erdmännchen-Kuscheltier am Gitarrengurt und wirkt zudem noch stark eingeschüchtert. Als Micha Margraf dann auch noch berichtet, dass er seine eigene Stimme richtig scheiße findet, da ahnt man erst recht nichts gutes mehr.

Dann greift Micha Margraf in die Saiten seiner Gitarre und beginnt „Follow The Rivers“ von Triggerfinger zu singen. Die erste Passage, das Pfeifen klingt nicht gut, doch dann beginnt er zu singen. Was eine sanfte und dennoch kraftvolle Stimme. Micha ist echt der Hit und auch die Jury um Mateo Jaschik und Dieter Bohlen bestätigen ihm sein Talent.

Micha Margraf könnte sich noch entwickeln!

Wer hätte damit am wenigsten gerechnet? Micha Margraf selber, denn wie gesagt, er hält sich nicht für einen guten Sänger. Hoffentlich ändert sich das und er gewinnt an Selbstbewusstsein.

DSDS 2013: Micha Margraf mit Erdmännchen und viel Gefühl! - TV Foto: (c) RTL

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.