Jobatey wird beim "ZDF-Morgenmagazin" abgelöst

Berlin/Mainz (dts Nachrichtenagentur) – Cherno Jobatey, 51, wird nach 20 Jahren als Moderator des „ZDF-Morgenmagazins“ („Moma“) abgelöst. Seine letzte Sendung präsentierte er bereits am 14. Dezember, doch der Abschied kam darin nicht zur Sprache. „In der Redaktion gab es nach so vielen Jahren das Bedürfnis nach einem Wechsel“, so begründet ZDF-Sprecher Alexander Stock die Personalie.

Im Sender heißt es, der Schritt sei seit Längerem geplant gewesen, es habe jedoch erst eine neue Aufgabe für Jobatey gefunden werden müssen. Er selbst hingegen kommentiert seine Ablösung so: „Ich wollte mal was anderes machen. Und es ist nach 20 Jahren auch ganz schön, morgens nicht mehr um vier Uhr aufstehen zu müssen.“ Dem „ZDF-Morgenmagazin“ wird er als Gesellschaftsreporter erhalten bleiben. In der Rubrik „Berlin privat“ soll er den Zuschauern zweimal im Monat prominente Bewohner der Hauptstadt näherbringen. Seine Nachfolge als Moderator tritt Mitri Sirin, 41, an, der bislang in der Frühschicht der Sendung zum Einsatz kam, also in der Zeit von 5.30 bis 7 Uhr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.